Ansicht vorne
Inv. Nr.S-0249
KünstlerGrete Eckertgeb. 1895 in Dresden, Deutschlandgest. 1982 in München, Deutschland
Titel

L’Inconnue de la Seine


Die Unbekannte aus der Seine

Jahr1930er, vintage
Technik

Gelatinesilberabzug

Bildgröße22 x 16 cm
Signatur

rückseitiger Künstlerstempel

Kommentar

L’Inconnue de la Seine (Die Unbekannte aus der Seine) war eine unbekannte junge Frau, deren Totenmaske nach 1900 an den Wänden vieler Künstlerwohnungen zu finden war. Diese war Inspiration für zahlreiche Literaten und Motiv für viele Fotografen. Der Legende nach handelt es sich bei ihr um eine Selbstmörderin. Ein Mitarbeiter der Pariser Leichenschauhalle war von der Schönheit der Unbekannten so angetan, dass er eine Totenmaske von ihr anfertigen ließ.
(Fritz Simak)

S-0249, L’Inconnue de la Seine
Grete Eckert, L’Inconnue de la Seine, 1930er
S-0249, Ansicht vorne
© Grete Eckert Estate
S-0249, Abbildung verso
Grete Eckert, L’Inconnue de la Seine, 1930er
S-0249, Abbildung verso
S-0019, Albert Rudomine, "Vierge_inconnue", 1927
Albert Rudomine, "Vierge_inconnue", 1927
mehr InfoS-0019, Ansicht vorne
© Grete Eckert Estate
S-0146, Anonymous, L’Inconnue de la Seine, 1920er
Anonymous, L’Inconnue de la Seine, 1920er
mehr InfoS-0146, Ansicht vorne
© Grete Eckert Estate
S-0156, Paul Citroen, "Atelierwand", 1930
Paul Citroen, "Atelierwand", 1930
mehr InfoS-0156, Ansicht vorne
© Grete Eckert Estate