Ansicht vorne
Inv. Nr.S-1321
KünstlerBeate Passowgeb. 1945 in Stadtoldendorf, Deutschland
Titel

"Picknick in Persien"

aus der Serie "Cross-Culture"
Jahr2012
Bildgröße80 x 120 cm
Auflage2/3
Kommentar

Im Zentrum der Fotografien von Beate Passow steht der Mensch und die von ihm geschaffene Kultur mit all ihren Brüchen und Perversionen. Die Ausstellung zeigt nun einen neuen Aspekt ihres Schaffens. In den Arbeiten verbinden sich ihr Interesse am Menschen und die Auseinandersetzung mit außereuropäischen Kulturen. So zeigen die großformatigen Fotos Phänomene, die auf eine Auswirkung von Gewalt am Menschen vor einem bestimmten kulturellen Hintergrund verweisen.  Zu sehen sind Bilder von Frauen in Burkas in Europa, Bettlern in Pakistan, denen man als Kind die Köpfe kleingebunden hat, chinesische Prostituierte in Lhasa, Tibet. Die Bilder der neuen Serie „Cross-Kultur“ sind auf Leinwand gedruckt, und bestickt. Die Künstlerin, die sich gleichermaßen als Forscherin und  Beobachterin betätigt, sucht die kulturellen Erscheinungen in ihrer ganzen Bandbreite zu begreifen und begreifbar zu machen.
(Galerie Carol Johnssen, 2008)

S-1321, "Picknick in Persien"
Beate Passow, "Picknick in Persien", 2012
S-1321, Ansicht vorne
© Beate Passow / Bildrecht, Wien